Sie sind hier: Angebote » Senioren » HANS: Hausnotruf Assistent mit Normwert Sensoren

Ansprechpartner

Cäcilia Busch

Tel: 0721 955 95 176
hausnotruf@drk-karlsruhe.de

Ettlinger Straße 13

76137 Karlsruhe

Ansprechpartner

Beatrice Spendrin

Tel: 0721 955 95 176
hausnotruf@drk-karlsruhe.de

Ettlinger Straße 13

76137 Karlsruhe

Ansprechpartner

Norma Biermann

Tel: 07252 932 892

Am Mantel 3

76646 Bruchsal

Ansprechpartner

Marina Bayerl

Tel: 0721 955 95 177

Mobil: 0172 1025972

Ettlinger Straße 13

76137 Karlsruhe

Ansprechpartner

Beatrix Steiner-Ströher

Tel: 0721 955 95 177

Mobil: 0172 1038717

Ettlinger Straße 13

76137 Karlsruhe

Dateien zum Herunterladen

Wer ist HANS? (Hausnotruf Assistent mit Normwert Sensoren)

HANS ist der perfekte Wohnpartner. Er registriert die Bewegungen in Ihrer Wohnung ohne Ihre persönliche Freiheit einzuschränken. HANS erkennt, wenn etwas nicht in Ordnung ist und leitet diese Information z.B. an Ihre Angehörigen weiter. HANS hält sich diskret im Hintergrund, er macht keine Bilder und Ihre Privatsphäre bleibt jederzeit geschützt.

Der perfekte HANS eben, der unsichtbare Mitbewohner, der aufpasst.

HANS zielt auf die Leitvorstellung für ein würdiges Älterwerden in der modernen Gesellschaft: So lange wie möglich selbstständig in den eigenen vier Wänden leben zu können. Dieses System bietet entscheidende Vorteile für beide Seiten.
Die Familie kann die häuslichen Aktivitäten z.B. der Eltern verfolgen und merkt sofort, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Die Eltern wiederum fühlen sich sicher und beschützt, da Sie wissen, dass Ihre Kinder auch hunderte Kilometer weit weg ein Auge auf sie haben und im Notfall für Hilfe sorgen können.

Wir kümmern uns um Sie, auch wenn keine Angehörigen in der Nähe wohnen.

HANS
Telefon: 0721 955 95 176
Fax: 0721 955 95 179
E-Mail: hans@drk-karlsruhe.de

HANS wohnt bereits bei Frau Dr. med. Berta Roberts

Familie Roberts-Grocholl fühlt sich in vielerlei Hinsicht sicher. Regina Roberts-Grocholl wohnt gut 600 Kilometer von ihrer Mutter Dr. med. Berta Roberts entfernt und kann in einem Notfall nicht einfach mal schnell rüberkommen.

Auch ist Sie unsicher, ob und wie Sie überhaupt von einem Notfall erfahren würde. Dank des DRK-Pilotprojekts „HANS“ wurden in der Wohnung Ihrer Mutter drei kleine Sensoren angebracht, die der Tochter tagtäglich zeigen, ob mit Ihrer Mutter alles im „Grünen Bereich“ ist.

„Das System hat schon einmal angeschlagen“, berichtet die Familie. „Nach einem Zahnarztbesuch war ich so geschafft, dass ich mich hinlegen musste und sehr lange Zeit im Bett blieb“, erzählt Dr. Roberts. Ihre Tochter hat in der E-Mail die ungewöhnlich lange Bettruhe der Mutter bemerkt und gleich angerufen. Glücklicherweise gab es von Seiten der Mutter sofort Entwarnung.

„Im Alltag bemerke ich „HANS“, die Bewegungssensoren, nicht“, so Dr. Roberts. Sie und ihre Tochter empfinden das System nicht als Überwachung sondern als Sicherheit: „Ich kann ja nicht sehen, was genau sie macht, sondern nur dass sie etwas macht“, beschreibt Regina Roberts-Grocholl die Situation.

Wie HANS arbeitet

HANS ist 100% zuverlässig. Die installierten Sensoren registrieren die Aktivitäten in der Wohnung. Ähnlich wie bei einem Bewegungsmelder werden die Aufenthalte in den verschiedenen Räumen, die Verweildauer im Bett oder auf dem Sofa sowie der Gebrauch von elektrischen Geräten erfasst. Diese Informationen werden kontinuierlich über das DRK-Hausnotrufgerät an die Servicezentrale geleitet und dort mit den hinterlegten Normalwerten verglichen. Ein übersichtliches Ampelsystem unterlegt alle Werte im Aktivitätsbericht farbig. Rot heißt z.B. „Erhebliche Abweichung der normalen Gewohnheit“. Je nach Vereinbarung werden alle Informationen entweder – automatisch per E-Mail, SMS an die Familie, Angehörigen bzw. Pfleger weitergeleitet – oder die Daten werden direkt von der DRK-Hausnotrufzentrale überwacht.

In jedem Fall wird eine mögliche Notsituation sofort erkannt und alle nötigen Hilfsmaßnahmen werden umgehend eingeleitet.

Kosten

Umfang Geräte

Dienstleistungen

- Hausnotruf Gerät
- Hausnotruf-Funksender
(für das Handgelenk oder
als Medaillion)
- Elektrogerätesensor
(Wasserkocher/
Mikrowelle…etc.)
- Matratzensensor
- Magnetkontakt
(Besteckschublade/
Kühlschrank etc….)

„HANS“ kann flexibel mit zusätzlichen Sensoren
erweitert werden.
(Preise auf Anfrage)


- Registrierung und Verwaltung der
Aktivitäten in der Wohnung
- Einleiten geeigneter Maßnahmen
- Schlüsselaufbewahrung
- Pflege ihrer medizinischen Daten
- 24h Entgegennahme der Notrufe
- Hilfe im Notfall durch ausgebildetes
DRK-Personal
- Alle Einsätze kostenlos

HANS Komplettpaket

129,00 € monatlich

Bei Pflegestufe 1 (zu beantragen für Hausnotruf) - 18,36 €
zzgl. einmaliger Servicegebühr

DRK Hausnotruf ist Testsieger bei Stiftung Warentest

Über 150.000 Kunden in Deutschland wissen es schon: Der DRK-Hausnotruf ist einfach gut, Jetzt ist es amtlich: Beim aktuellen Test der Stiftung Warentest schnitt der DRK-Haus-notruf unter zwölf Anbietern als Testsieger ab.

Das Test-Ergebnis bestärkt uns in der Strategie, viel Wert auf die persönliche Beratung und Betreuung unserer Kunden vor Ort zu legen.“ Der DRK-Hausnotruf setzte sich beim Test mit der Note 2,3 an die Spitze. Das DRK überzeugte mit dem Kundenservice aber auch mit der Beratung im Vorfeld und der Einrichtung des Hausnotrufs. Weitere Anbieter im Test waren drei Hilfsorganisationen sowie acht private Unternehmen.

Wer öfter allein zu Hause ist, gesundheitliche Einschränkungen hat, sturzgefährdet ist oder generell ein hohes Sicherheitsbedürfnis hat – für den kann ein Hausnotrufsystem interessant sein.

„Hier Informationen zum Hausnotruf anfordern.“