Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
SanitätswachdienstDer Sanitäts-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Sanitätswachdienst

Sanitätswachdienst - schnelle Hilfe bei Veranstaltungen

Ansprechpartner

Karin Eisele

Tel: 07251 922 121
eisele@drk-karlsruhe.de

Am Mantel 3
76646 Bruchsal

Ob Rockkonzert, Fußballspiel, Karnevalsumzug oder Straßenfest – wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es viele kleine und größere Notfälle. Ob ein Kind das Knie aufschürft, ein begeisterter Fan ohnmächtig wird oder einem Läufer beim Marathon die Luft ausgeht – der Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes leistet schnelle Hilfe.

Sanitätsdienst bei Veranstaltungen bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Die ehrenamtlichen Helfer des Sanitätsdienstes sorgen für die schnelle und kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus. Die freiwilligen Helfer werden sorgfältig ausgebildet und werden für ihre Einsätze angemessen ausgerüstet.

Durch die regelmäßigen Einsätze sind die DRK-Sanitäter erfahren und einsatzerprobt. Kommt es zu einem Massenanfall von Verletzten, beispielsweise nach einer Explosion oder einem Zugunglück, unterstützt der Sanitätsdienst den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Die Sanitäter haben deshalb eine wichtige Funktion in der DRK-Katastrophenvorsorge.

 

Kompetente Unterstützung

Großveranstaltungen (hierzu gehören u.a. auch Freiluft-, Disco-Veranstaltungen, etc.) sind „beabsichtigte“ Veranstaltungen, die bei der Durchführung Gefahren für die öffentliche Sicherheit, insbesondere für die Unversehrtheit von Leben, Gesundheit der Teilnehmer/ Zuschauer und/oder unbeteiligter Dritter, der Allgemeinheit erwarten lassen. Großveranstaltungen und Großversammlungen, etc. sind gegenüber Ordnungsämtern anzeigepflichtig. In bestimmten Fällen können Sie eine Genehmigungspflicht voraussetzen.

Und damit kommen auf den Veranstalter einige, nicht unrelevante Pflichten zu. Er muss eine geeignete Institution, also eine Hilfsorganisation, mit der Durchführung eines Sanitätswachdienstes beauftragen. Es ist hierbei erforderlich, nur eine solche Hilfsorganisation zu beauftragen, die mit der Infrastruktur des jeweiligen Rettungsdienstbereiches vertraut ist.

Wir, das DRK, bieten Ihnen eine umfangreiche und kompetente Unterstützung in allen sanitätswachdienstlichen Belangen an, von der Konzeptionierung bis zur Durchführung.

  • Sanitätswachdienste rund um die Uhr (auch am Wochenende und Feiertagen)
  • Flexibilität sowie unbürokratische Organisation und Durchführung der Sanitätswachdienste mit hierfür speziell geschultem und ausgebildetem Personal, Einsatzfahrzeuge, Sanitätszelten, etc.
  • Individuelle Beratung ihrer Veranstaltung
  • Kontakte zur Feuerwehr (bei entsprechender Erfordernis) u.a. Behörden

 

Anforderung eines Sanitätswachdienstes

Form der Anforderung 
Die Anforderung zum Sanitätswachdienst bedarf der schriftlichen Form: per Brief oder per E-Mail. 

Verpflichtung zum Sanitätsdienst 
Eine Verpflichtung zur Zusage eines Sanitätswachdienstes besteht seitens des DRK-Kreisverband Karlsruhe e. V. und seinen Gliederungen nicht.

Inhalt der Anforderung zum Sanitätsdienst 
Die schriftliche Anforderung zum Sanitätswachdienst muss enthalten:

  • Art der Veranstaltung
  • den Zeitpunkt der Veranstaltung (Datum, Uhrzeit, Beginn und Ende)
  • Veranstaltungsort
  • Anzahl der erwarteten Teilnehmer (Gäste)
  • vorgesehener Platz für Zelte und Fahrzeuge, An- und Abfahrtswege für die Rettungsfahrzeuge (evtl. Begehung vor Ort)
  • Ansprechpartner (Veranstalter, Name Ansprechpartner, Adresse, Telefon, E-Mail)

Einsatzplanung
Um eine Absicherung Ihrer Veranstaltung sicherstellen zu können, benötigen wir Ihre Sanitätswachdienstanforderung spätestens 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Kurzfristigere Anforderungen können nicht garantiert werden.

Anzahl der Einsatzkräfte und deren Ausbildung 
Ein Sanitätswachdienst wird immer von mindestens 2 Personen des Sanitätspersonals durchgeführt. Die Anzahl der eingesetzten Einsatzkräfte ergibt sich aus der Art der Veranstaltung und der zu erwarteten Teilnehmer.